skip to content
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

 

Chronik 1983  

 

Nach heftigen Regenfällen am 13.08.83 war in fast über der Hälfte der Gärten "Land unter".

 1986

In der Nacht zum 02.11.86 brannte die Vereinslaube fast vollständig aus.

 

Anmeldung

Chronik

 

 

1949

 Es war am 25.06.1949 morgens um 9 Uhr, als im "Wittekindshof" 23 Mitglieder daran gingen, den Kleingärtnerverein "Hohwart" zu gründen

 

1950

 Das erste offizielle Sommerfest, dass am 1. und 2. Juli 1950 in einer Gartenanlage unter freiem Himmel stattfand.
Schon kurze Zeit nach der Vereinsgründung drohte im Jahre 1950 der Garaus: Auf dem Gelände sollte eine Müllkippe errichtet werden. Nach Verhandlungen mit dem Schutträumamt, dem damaligen Garten- und Friedhofsamt und der Müllabfuhr konnte jedoch erreicht werden, dass davon Abstand genommen wurde. Das damalige Gartengelände war noch nicht als Kleingarten Dauergelände gewidmet.

 

1953

Kündigung des Pachtvertrages durch die Grundstückseigentümerin. Nun begann eine lange Zeit hartnäckigen Ringens mit den behördlichen Stellen, tatkräftig unterstützt durch den Stadtverband der Kleingärtner. Dieser Schwebezustand zog sich bis in die Mitte der 60iger Jahre hin.

 

1968

Durch bauliche Maßnahmen verkleinerte sich die Gartenanlage Zug um Zug von 54 auf 28 Gärten. Für die verlorengegangenen Gärten entstanden in den Jahren 1968 bis 1975 auf einem alten Ziegeleigelände am "Winkelried"  26 Ersatzgärten. So bestand der Verein mit 2 voneinander getrennten Gartenanlagen weiter.

 

1976

Mit dem Bau einer Wasserleitung in der Altanlage wurde 1976 begonnen.

 

1978-1979

Im Jahre 1978 wurde in der Altanlage in Eigenleistung mit dem Bau eines Gemeinschaftshauses begonnen. Am 1. Mai 1979 konnte in der neuen Vereinslaube ein erster Umtrunk stattfinden. Fortan wurden bis auf wenige Ausnahmen hierin alle Vereinsfeierlichkeiten abgehalten.

 

1979-1981

In den Jahren 1979/81 wurden die Arbeiten zur Elektrifizierung beider Anlagen aufgenommen und abgeschlossen

 

1982

Einberufung einer Mitgliederversammlung und die Abstimmung über eine Vereinstrennung.
Diese für den Verein bedeutsame Versammlung fand am 30.10.1982 statt, in der sich die Mitglieder mit 26 zu 17 Stimmen für eine Trennung aussprachen. Der Kleingärtnerverein " Hohwart e.V. exestierte danach mit der Altanlage weiter, die Mitglieder der Neuanlage gründeten einen neuen Verein mit dem Namen "Winkelried" e.V.

 

1983

Auch ohne das Vorhandensein eines größeren Gewässers hatten die Kleingärtner im Jahre 1983 mit "Hochwasser" und den Folgen zu kämpfen.Nach heftigen Regenfällen am 13.08.83 war in fast über der Hälfte der Gärten "Land unter". Die Arbeiten der vorangegangenen Monate war innerhalb von 2 Stunden vernichtet

 

1986-1988

In der Nacht zum 02.11.86 brannte, verursacht durch einen Brandanschlag, die Vereinslaube fast vollständig aus.
Die Arbeiten für einen Wiederaufbau wurden am 29.06.87 aufgenommen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde das neue Vereinsheim am 16.04.1988 eingeweiht.

 

1999

Am 25. Juni 1999 feierte der Kleingartenverein Hohwart e.V sein 50-jähriges Bestehen

Die heutige Gartenanlage mit seinem repräsentativen Vereinsheim paßt sich harmonisch in das Wohngebiet an der Geßlerstraße und der Straße An der Stipskuhle ein. Sie stellt somit eine willkommende und gern besuchte grüne Insel inmitten der angrenzenden Wohnbebauung dar.